zur Startseite
   
 
 
 

Das Werkstätten und Probenhaus (WuP) in Siegen wurde im Jahre 1997 in den Räumlichkeiten der ehemaligen Hainer Schule gegründet.

Die Idee dazu entstand in einem Seminar zum Thema Kulturarbeit an der Universität-GH Siegen. Eine Arbeitsgruppe des Seminars trug wesentlich zu der praktischen Realisierung des WuP in der heutigen Form bei.

Das WuP versteht sich als ein multifunktionales Kreativ und Produktionshaus, in dem gelegentlich auch Präsentationen und Veranstaltungen einzelner Werkstattbereiche durchgeführt werden. Das Haus enthält Werkstatt- und Probenräume für Gruppen und Einzelpersonen, die sich aktiv auf künstlerischem Gebiet (Theater, Musik, Tanz, Zirkus- und Varietékünste, Video, Film, Foto, Literatur etc.) betätigen. Ausserdem steht den Nutzern des WuP ein gemeinsamer Aufenthaltsraum und Treffpunkt, das „Forum“, zur Verfügung.

Träger des Werkstätten- und Probenhauses ist der Verein für Soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen (VAKS).